7/26/2010

GACKT ATTACK OF THE "YELLOW FRIED CHICKENz"

Posted by KomatsuNana at 12:18 2 comments Links to this post
Nun ist es schon 3 Tage her, dass wir in Bochum waren und uns THE ATTACK OF THE YELLOW FRIED CHICKENz angesehen haben.
Gegen 12 Uhr kamen wir an der Zeche in Bochum an. Die Hinfahrt war der reinste Horror, denn dank der Loveparade war der ganze Bahnhof kreuz und quer gesperrt und so mussten wir erstmal um den gesamten Bahnhof rum um irgendwann auf dem richtigen Gleis zu landen. Was wir dann aber auch nach einiger Zeit geschafft haben und dann ging die Fahrt nach Bochum los.
Nachdem dann der Kaffee am Bahnhof gekauft war ging es endlich bis zur Zeche und dort wurde dann auf den ganzen anderen Rest gewartet, der dann auch nach und nach eintrudelte. Wobei viele Fans schon seit Tagen vor der Zeche warteten um bloß einen Platz in der ersten Reihe zu bekommen. Dennoch war die Stimmung nicht so angespannt wie bei vielen anderen Konzerten, sondern eher lustig und es war ein wirklich gutes Miteinander.



Als dann wirklich alle da waren ging es ans Ende der Schlange, welche beim einem der Tourbusse hinter der Halle war. Aber es war lustig. Immer wieder erschienen div. Staffmember mit Fotoapparaten und Videokameras um die Menge zu filmen und zu fotografieren. Ich persönlich wurde 3x fotografiert und auch div. Male gefilmt. Ob es jemals irgendwo gedruckt wird ist aber fraglich bei der Menge an Fotos. Wobei ich es wirklich süß fand wie der Fotograf zu uns sagte "This will be published in Japan".



Dann plötzlich wurde es schon draußen interessant, denn einer der Tourbusse fuhr an uns vorbei in Richtung Eingang und es war sofort klar, dass es das übliche Showlaufen ins Venue war und so ging Amber mit ihrer Kamera los um das ganze Spektakel zu filmen.



Das ist das Ergebnis des ersten Showlaufs, denn ein zweiter sollte nach dem Konzert folgen.

Der Einlass lief wirklich extrem gesittet ab. Kein Drängeln, kein Schubsen gar nichts. Gut der Merchandisestand war überfüllt aber es ist normal das dieser immer sofort bestürmt wird. Und so gewannen wir den Kampf gegen die Menschenmassen und kamen mit einer Hand voll Merchandise wieder raus.
Ergattert haben wir:

*Tanktop
*Photobook
*Handystraps
*Minitowel
*Bag
*Wristbands


Danach ging es ab in die Halle und zwar links auf die Treppen, welche uns auch schon bei LM.C eine gute Sicht geboten hatten. Und auch diesmal wurden wir nicht enttäuscht. Zuerst erfolgte eine Ansprache von G's Secretary:



Pünktlich um 19 Uhr ertönten dann die ersten Klänge des Intros und die Menge war sofort motiviert und schrie und begrüßte alle Mitglieder mit wachsender Begeisterung. Und dann ging es auch schon los.

GACKT legte eine Show an den Tag die einen wirklich mitriss. Er forderte die Fans immer wieder zum mitschreien, mitsingen und mittanzen aus und gab auch seine neue Single "EVER" zum Besten. Anfangs war ich ja wirklich sehr skeptisch was den Song angeht, aber nachdem ich GACKT dabei live auf der Bühne gesehen habe muss ich wirklich sagen ich bin begeistert.



Nach knapp 2 Stunden war es dann auch leider schon vorbei und die Fans verließen nach einer langen Verabschiedung von GACKT und seiner Band die Halle. Jedoch war es nicht GACKT der zuletzt die Bühne verließ sondern sein Bassist Chirolyn, der noch ein wenig länger mit den Fans Party machte und seine Pleks in die Menge warf um dann mit heruntergezogener Hose und blankem Hintern die Bühne zu verlassen.

Als wir aus der Halle kamen war es noch hell, was uns alle doch sehr verwundert hat. Doch was dann passierte damit hätte wohl kaum einer gerechnet, der nach dem Konzert noch auf den Treppen vor der Zeche verweilten. Auf einmal wurde dort eine Absperrung aus Securitypersonal errichtet und die Band verließ zuerst das Venue um in den Bus zu steigen. Bis auf einem Bandmitglied wurden mir von allen die Hand geschüttelt und ich muss sagen ja, ich war irgendwie total stolz drauf. Einge Zeit später lief dann auch GACKT wirklich sehr nah an den Fans vorbei in Richtung Bus und ich muss sagen auch wenn viele Leute sagen er sieht alt aus, so habe ich genau das Gegenteil gesehen. Er sah wirklich gut aus und seine Frisur war wirklich absolut genial. Er kam sogar so nah an die Absperrung das ihm auf die Schulter fassen konnte und sein Grinsen bestätigte auf eine Art und Weise das er die Berührungen die er auch danach noch von Fans über sich ergehen lies in einer Art und Weise genoss, auch wenn wir alle wissen das GACKT normalerweise nicht der Typ dafür ist.

Danach ging es schon wieder zurück in Richtung Duisburg und trotz der ganzen Zwischenfälle die dort auf der Loveparade passiert sind kamen wir gut und sicher zu Hause an.

GACKT bescherte uns einen wunderbaren Abend und einen wunderbaren Abschluss seiner ersten und hoffentlich nicht letzten Europatour. Jedoch gehe ich nicht davon aus das es seine letzte Europatour war, denn er lies uns ziemlich oft versprechen das wir wiederkommen und er versprach uns auch wiederzukommen.

THE ATTACK OF THE YELLOW FRIED CHICKENz war also ein totaler Erfolg ^___^

Das wars dann auch mit meinem kleinen und feinen Bericht, 3 Tage nach dem tollsten Konzert EVER xD

Love,
Nana
 

*~Hachi's Life~* Copyright © 2010 Design by Ipietoon Blogger Template Graphic from Enakei